50 Shades of Grey – das, was Frauen wollen

Du kommst nach einem anstrengenden Tag von der Arbeit nach Hause und dein Ehemann (oder Freund) sitzt im Wohnzimmer und liest ein Buch. Er sieht dich an und begrüsst dich freundlich, meint kurz, dass das Abendessen bald fertig sei und vertieft sich wieder in sein Buch. Du blickst schnell auf das Titelbild des Buches, das dein Ehemann so fesselt, und siehst eine nackte junge Frau in einer sehr verführerischen Pose. Du logst dich auf Facebook ein und siehst, dass deinem Ehemann die Fanseite des Buches gefällt und sogar den Trailer des neuen Kinofilms des Buches auf seine Pinnwand gepostet hat und öffentlich mit all seinen Freunden über die beste Besetzung der Hauptdarstellerin diskutiert. Welche passt wohl am besten zur Rolle. Welche ist die heisseste. Welche hat die straffsten Brüste, den knackigsten Po und wie sehr er sich doch wünschen würde, dass der Charakter der nackten Frau auf dem Cover echt wäre. Am Abend geht ihr ins Bett. Er nimmt das Buch und liest weiter. Neben dir. Er versteckt es nicht einmal. Da ist keine Scham. Kein Wort. Gar nichts.

Falls sich mein Ehemann oder Freund so verhalten würde, würde es mir mein Herz brechen und ich bin überzeugt, da bin ich nicht allein.

Was würdest du tun, wenn das dein Ehemann oder dein Freund wäre? Wenn er dich so behandeln würde? Wie würdest du dich fühlen? Wieso sind wir Frauen in diesem Fall so inkonsequent? Wie können wir Bücher und Filme wie 50 Shades of Grey toll finden und unterstützen, während wir zu tiefst verletzt wären, wenn sich unser Mann oder Freund so verhalten würde. Gemäss Wikipedia wurden weltweit mehr als 70 Millionen Exemplare der 50 Shades of Grey Trilogie verkauft, der erste Roman gilt dabei als das schnellste jemals verkaufte Taschenbuch des Vereinigten Königreichs. Wie kann das sein? Ist unsere Welt wirklich so? Sind wir Frauen so?

Finden wir es toll, wenn ein Mann die absolute Kontrolle über die Frau hat? In diesem Buch regelt sogar ein Vertrag, wann und was sie essen darf. Er hat die absolute Macht über sie. Ist es das, was die Frau will? Ist das der Wert einer Frau?

 

Der Wert einer Frau

An dieser Stelle würde ich gerne Stacy Eldredge zitieren. Sie schreibt in ihrem Buch: Mehr als alles hüte dein Herz, Brunnen-Verlag, 2012:

Gott wollte, dass wir sein Bild in die Welt tragen – als Frauen. Als Frauen mit unserer Stärke, mit unserem Kampfgeist ebenso wie mit unserer Zärtlichkeit, unserem Erbarmen, unserer Schönheit. Eva ist der Schlussakkord, das letzte, erstaunlichste Werk Gottes. Die Frau. Die Schöpfung findet ihren Höhepunkt nicht in der Erschaffung von Adam, sondern von Eva. SIE ist der geniale letzte Pinselstrich des Meisters.

Liebe Freundin, du bist eine wunderschöne, intelligente und geniale Frau. Du bist wichtig für diese Welt. Du machst einen Unterschied.  Es ist bedeutend, dass du deinen Wert kennst. Niemand sonst ist wie du und auch wird nie jemand deinen Platz auf dieser Welt einnehmen können. Es ist spielt keine Rolle, was andere über dich denken. Nicht andere Menschen bestimmen deinen Wert. Du bist gut, so wie du bist. Du bist genug! Vergiss nicht, dass deine inneren Werte zählen und diese deine wahre Schönheit ausmachen.

 

Hier einige Probleme mit Büchern wie 50 Shades of Grey

Es greift dein Herz an und verändert es. Was deine Augen sehen, gelangt in deine Gedanken und so auch in dein Herz. Es zerstört die Beziehung zu deinem Freund oder Ehemann. Es unterstützt die weltliche Sicht von Sex und ignoriert die von Gott erschaffene Version.

 

Hast du dir schon einmal diese Gedanken gemacht:

Egal ob du als Frau oder als Mann Pornos konsumierst, du sagst deinem Partner damit, dass er mit dem was er ist nicht genug ist. Dass du dir einen Partner wünschen würdest, der immer perfekt aussieht und sich nie verändert. Aber das ist natürlich unmöglich und dem kann niemand gerecht werden. Es ist nicht real. Es ist eine Fantasie. Pornografie ist selbstsüchtig und respektlos.  Pornografie ist ein riesen Geschäft, welches nur darauf hinarbeitet, dass du wieder und wieder die Seiten besuchst, die Filme siehst – du weisst wie es weiter geht. Es wird dir als normal und gesund verkauft. In Wahrheit aber wird dich der Konsum von Pornos von deinem Partner isolieren. Er zerstört die wunderbare Beziehung zwischen Mann und Frau. Es verändert dich. (Ausserdem: der Menschenhandel um Zwangsprostitution ist eines der grössten Geschäfte der Welt. Die Chance, dass du jemanden siehst der zur Prostitution gezwungen wurde, ist extrem hoch.)

 

Auch wenn du nicht verheiratet bist und keinen Freund hast, kannst du trotzdem deinen zukünftigen Partner damit ehren und ihm auch mit deinen Gedanken bereits heute treu sein. Fragt euch selbst. Sind diese Bücher und Filme wirklich so harmlos. Ist es so einfach? Wo sind die Grenzen? Liebe Frauen reinigt euer Herz von diesen Lügen, die euch die Welt auftischt und die etwas in eurem Herzen verändern. Lasst uns einen Unterschied machen. Entscheide heute, was für eine Art Frau du sein möchtest.

Mehr als alles andere...

2 comments

Schreib einen Kommentar