3 Sätze, die unsere Kinder stark machen!

Es ist einfach, über bedingungslose Liebe zu reden oder so zu handeln, wenn wir erholt, glücklich und gesund sind. In anstrengenden Zeiten kann es schwierig sein, die bedingungslose Liebe zu leben. Wir reden oft über die bedingungslose Liebe. Und natürlich lieben wir unsere Kinder immer über alles. Aber zeigen wir das auch? Sind wir sicher, dass wir es auch so kommunizieren?

Bedingungslose Liebe ist nicht nur ein Gefühl in unserem Herz. Vor allem ist es eine Handlung, die wir machen, wenn wir kommunizieren.

Kinder müssen wissen, dass wir als Eltern immer für sie da sind. Sie müssen die Worte hören und sie müssen unsere warmen, umarmenden Arme spüren. Wenn Babys mit endloser Liebe und Geborgenheit aufwachsen, werden sie später zu unabhängigen Kleinkindern, Teenagern und Erwachsenen heranwachsen. Sie breiten ihre Flügel aus und fliegen.

Es gibt unzählige Dinge, die wir unseren Kindern sagen können, um unsere bedingungslose Liebe zu kommunizieren. Diese 3 Sätze sind für mich die Wichtigsten, versuchen Sie es!

„Ich vertraue dir.“

Wir verbringen viel Zeit damit, unsere Kinder im Leben anzuleiten, statt sie zu begleiten. Wir lernen ihnen, dass sie nett zu Anderen sein sollen. Wir zeigen ihnen, wie sie einen Konflikt lösen sollen. Wir zeigen ihnen Strategien, wie sie mit schwierigen Herausforderungen umgehen können. Eigentlich müssen wir unseren Kindern einfach vertrauen. Wir müssen ihnen vertrauen, dass sie es selber schaffen – ab jetzt!

Kommunizieren das so Sie Ihrem Kind. Vertrauen Sie Ihrem Kind, dass es die richtigen Entscheidungen trifft, aufsteht für das Richtige und weggeht, wenn etwas falsch ist. Zeigen Sie Ihrem Kind, dass es an seine Fähigkeiten glauben kann, auch wenn Sie irgendwann mal nicht da sind.

„Ich glaub an dich.“

Kleine Kinder sind von Natur aus sehr freudig und rennen mit jeder Kleinigkeit zu uns, weil sie uns an ihrem Leben und ihren Entdeckungen teilhaben möchten. Sie wollen uns zeigen, dass sie es können! Es ist schwierig, seinem Kind Selbstvertrauen beizubringen. Sie sollen an sich selbst glauben. Wir wollen, dass sie ihre eigenen Wege gehen. Sie sollen stolz auf sich selbst sein, wenn sie ein Ziel erreicht haben. Und nicht, um uns Eltern glücklich zu machen.

„Ich glaub an dich“ soll ein häufig genannter Satz in einer Familie sein. Er soll unsere Kinder begleiten, z.B. wenn es vor einer schwierigen Entscheidung steht, oder jeden Morgen, wenn es in die Schule geht, wenn es das erste Mal eine Tanzaufführung vor grossem Publikum hat und vorallem, wenn sie die eigenen Fähigkeiten in Frage stellen.

„Ich glaub an dich“ vermittelt Ihrem Kind, dass SIE an es glauben. Es entwickelt Selbstvertrauen für die EIGENEN Ziele, den EIGENEN Weg – damit seine Träume wahr werden.

„Ich bin immer für dich da.“

Wachsen ist harte Arbeit und manchmal fühlt es sich an, als springe man ins Ungewisse – ohne Fallschirm. Kinder brauchen den Fallschirm.

Sie werden immer für Ihr Kind da sein und es lieben, wenn es Erfolg hat, aber auch, wenn es Fehler macht. Sie wissen das. Aber Kinder müssen das von ihren Eltern hören. Sie müssen es Ihrem Kind sagen.

„Ich bin immer für dich da“ – sagen Sie es oft. Wiederholen Sie es immer wieder. Zeigen Sie es.

Es wird immer Hochs und Tiefs geben auf der Reise mit Ihren Kindern. Es wird lange Tage geben, und auch lange Nächte. Herzzerreissende Momente, die Sie zu Tränen rühren werden. Sie werden aber auch lachen, glücklich sein, und Momente erleben, in denen Sie unendlich stolz auf Ihr Kind sein werden. Seien Sie da für Ihr Kind – in Worten und auch in Gefühlen.

Schreib einen Kommentar