Geschwisterliebe: Wie das Stillen mit Neugeborenem und Kleinkind klappt

Stellen Sie sich vor, Ihr Partner bringt eine neue Frau nach Hause und erwartet von Ihnen, dass Sie nun alle zusammen leben. Das wird ein Spass! Ihr werdet beste Freunde! Nachdem Ihnen ihr Partner mitgeteilt hat, dass er Sie genauso liebt  wie seine neue Frau, erwartet er von Ihnen, dass Sie nun alle Dinge mit seiner neuen Frau teilen. Sie werden in Zukunft nicht mehr soviel Aufmerksamkeit von Ihrem Mann bekommen, weil er mit seiner neuen Frau ebenfalls Zeit verbringen möchte. Aber machen Sie sich keine Gedanken, Sie sind ja nun schon gross und können viele Dinge schon selber erledigen. Ah und übrigens, müssen Sie lieb sein zur neuen Liebe Ihres Mannes. Das sollte doch kein Problem sein, oder?

Vielleicht fühlt sich Ihr Kleinkind gerade so, seit dem es ein Geschwisterchen bekommen hat. Es ist also kein Wunder, dass es seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Es wird vielleicht anhänglicher und fordert mehr Aufmerksamkeit, vorallem wenn Sie den neuen Erdenbürger füttern und ihm dabei helfen, sich auf der Welt zurechtzufinden.

Um das Stillen vorallem in der ersten Zeit etwas entspannter zu gestalten und wie Sie es mit Kleinkind an Ihrer Seite trotzdem schaffen, dazu haben wir hier einige Tipps zusammen gestellt:

Eine Stillstation – Gestalten Sie eine spezielle Ecke für die Zeit, in der Sie stillen. Dinge, die Ihr Kleinkind in dieser besonderen Zeit darf: Snacks, Getränke, Bücher oder ein Malheft und Stift, ein CD- oder MP3 Player mit den Lieblingsliedern von Ihrem Kind.

Eine Stillbox – Packen Sie eine Box mit speziellen Dingen, mit denen Ihr Kind spielen kann, während dem Sie stillen.   Zum Beispiel: Spielsachen, die Sie immer wieder austauschen. Die Stillbox wird wieder weggeräumt, sobald Sie mit dem Stillen fertig  sind.

Kleine Geschenke – Bereiten Sie kleine Geschenke/Päckchen vor, welche Sie hervorholen, wenn Sie ihr Baby stillen – packen Sie eine kleine Überraschung in Sandwichpapiertütchen – Aufkleber, einen kleinen Snack, ein kleines Auto. Geben Sie diese kleine Überraschung Ihrem älteren Kind, bevor es danach fragt, damit es sich nicht ausgeschlossen oder vergessen fühlt.

Sitzen Sie auf dem Boden – Setzen Sie sich mit Ihrem älteren Kind auf den Boden oder auf ein grosses Bett, zeichnen Sie auf einem grossen Papier ein witziges Bild oder erzählen Sie eine Geschichte, während Sie stillen. So ist stillen Kuschelzeit für alle!

Vorbereitung für den nächsten Tag – Bereiten Sie einige Aktivitäten für Ihr Kind vor, bevor Sie ins Bett gehen. Wacht ihr älteres Kind vor dem Baby auf, kann es sich so vielleicht noch einige Minuten selber beschäftigen und Sie haben noch ein bisschen Ruhe. Füttern Sie das Baby, ziehen Sie sich an und bereiten Sie das Frühstück vor (wie es für Sie am Besten passt). Nach dem Frühstück können Sie gemeinsam einen Morgenspaziergang machen. Auf diese Weise wird ihr Kleinkind die Energie los und Sie können den Fokus auf Ihr älteres Kind legen, während dem das Baby die Nähe bei Ihnen, idealerweise in einem Tragetuch oder einer Tragehilfe, geniesst.
Wenn Sie nach Hause kommen, können Sie einen kleinen Snack für Ihr älteres Kind anbieten und es spielt vielleicht nach dem Spaziergang gerne drinnen mit seinen Spielsachen. Wenn Sie ein bisschen mehr Zeit brauchen, können Sie auch eine DVD laufen lassen – nachdem Sie draussen waren, haben Sie vielleicht nicht so ein schlechtes Gewissen, einen Film laufen zu lassen und den „elektronischen Babysitter“ zu nutzen, während  Sie die Aufmerksamkeit auf Ihren Neuankömmling legen. Oder Sie kuscheln alle gemeinsam aufs Sofa und schauen sich gemeinsam eine DVD an, währenddem Sie Ihr Baby stillen.

Draussen Stillen – Wenn es warm ist , können Sie sich draussen hinsetzen und stillen, währendem Ihr älteres Kind mit Kreide die Veranda oder den Sitzplatz anmalt. Oder Sie nutzen einen kleinen Eimer mit Wasser und einen grossen Pinsel. Vielleicht haben Sie sogar einen Sandkasten, in dem das Kind ein bisschen spielen kann und Sie es aus direkter Nähe beaufsichtigen können. Das ältere Kind wird so eine Weile beschäftigt sein. Wenn Sie unterwegs sind und stillen müssen, können Sie das im Tuch oder in der Tragehilfe tun. Das geht auch im Winter!

Eine Anleitung zum Stillen in der Tragehilfe gibt es in diesem Youtube Video:

 

Während dem Sie das Baby stillen, sagen Sie Ihrem grösseren Kind (laut genug, damit Sie auch gehört werden!) wie grossartig es ist, es als grossen Bruder oder grosse Schwester zu haben. Wenn das Baby eine kurze Zeit zufrieden ist, denken Sie immer daran, dass Sie diese kurze Zeit mit Ihrem älteren Kind nutzen können  – es braucht Sie genauso! Nutzen Sie diese Zeit immer als „spezielle Zeit“ ohne das Baby. Vielleicht auch mal abends, wenn Ihr Partner Zuhause ist.

 

Beitragsbild: Pixabay

2 comments

  1. Lena says:

    Sehr schöner Vergleich am Anfang mit der neuen Ehefrau. Mein älterer Sohn (2013) hat sehr lange gebraucht um mit seinem kleinem Bruder zurecht zu kommen. Auch jetzt noch gibt es Momente zum Verzweifeln. Durch diesen Vergleich habe ich nun eindeutig mehr Verständnis dem großen gegenüber. Eine große Verbesserung ist bei uns eingetreten, seitdem der jüngste mobiler geworden ist und ich ausgesuchte Beschäftigungen mit beiden unternehme. Einige davon habe ich in meinem Blog zusammengestellt http://ukidsworld.com/category/startseite/.

    Danke dass du mir eine andere Sichtweise mit deinem Artikel eröffnet hast.

Schreib einen Kommentar